Zum Hauptinhalt springen

Öl blockiert Zugstrecke Genf-Lausanne

Die Schnellzüge zwischen den beiden Städten fallen nach einer Panne während Gleisarbeiten für Stunden aus.

Ein ölverschmutzer Gleisabschnitt zwischen Allaman und Morges VD behindert seit Samstagmorgen den Bahnverkehr auf der Strecke Genf-Lausanne. Weil die Arbeiten aufwendig sind, kommt es bis am Abend zu Behinderungen.

Einige Schnellzüge fallen während des ganzen Samstags aus. Reisende müssen deshalb zwischen Lausanne und Genf auf InterRegio- Züge umsteigen. Allgemein verlängert sich die Reisezeit um rund 30 Minuten, wie Railinfo mitteilte.

Die Störung sollte bis zur Wiederaufnahme des Betriebes am Sonntagmorgen behoben sein, sagte SBB-Sprecher Jean-Philippe Schmidt. Ausgelaufen war das Öl aus einer Baustellen-Maschine, mit der zuvor Gleisbauarbeiten ausgeführt worden waren.

SDA/oku

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch