Zum Hauptinhalt springen

Northug baut Autounfall und flüchtet zu Fuss

Der Langläufer Petter Northug verursachte unter Alkoholeinfluss einen Unfall. Seinen Beifahrer liess der Norweger leicht verletzt zurück.

Übel zugerichtet: Das Auto von Petter Northug.
Übel zugerichtet: Das Auto von Petter Northug.
Keystone

Der norwegische Langläufer Petter Northug (28), einer der grossen Gegner von Dario Cologna, verursacht unter Alkoholeinfluss einen Autounfall, bei dem ein Mann verletzt wird. Northug gab zu, in einem Verkehrskreisel in Trondheim die Kontrolle über seinen Wagen verloren zu haben. «Ich bedaure zutiefst, was passiert ist. Ich bin unglücklich und sehr enttäuscht über das, was ich getan habe», so Northug in einer Medienerklärung.

Die Polizei in Trondheim hatte am frühen Sonntagmorgen den fahruntüchtigen Wagen Northugs in den Leitplanken gefunden. Sie ging davon aus, dass das Auto in der 40-km/h-Zone zu schnell unterwegs gewesen war. Ein leicht verletzter Beifahrer wurde ins Krankenhaus gebracht. Northug selbst hatte sich vom Unfallort entfernt. Spürhunde führten die Polizei schliesslich zu seiner Wohnung, die sich in der Nähe des Unfallorts befindet.

si/mrs

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch