Zum Hauptinhalt springen

«Noch heute sind die Brandmale zu sehen»

Die Tortur, die ein 14-Jähriger über sich ergehen lassen musste, zeigt, mit welcher Brutalität die G-Level-Gang des Fussballtrainers gegen ihre Opfer vorging. Der Teenager ist bis heute gezeichnet.

Posieren mit Minderjährigen auf Facebook: Der 26-Jährige (Mitte) gefällt sich in der Rolle als «Vater der Gang».
Posieren mit Minderjährigen auf Facebook: Der 26-Jährige (Mitte) gefällt sich in der Rolle als «Vater der Gang».
zvg
Brutales Vorgehen: Auf solchen Bildern zeigt der Gang-Boss im Internet, wie er seine wehrlosen Opfer dominiert und quält.
Brutales Vorgehen: Auf solchen Bildern zeigt der Gang-Boss im Internet, wie er seine wehrlosen Opfer dominiert und quält.
zvg
Gewalt als Strategie: Ein Mitglied der G-Level-Gang würgt ein Opfer.
Gewalt als Strategie: Ein Mitglied der G-Level-Gang würgt ein Opfer.
zvg
1 / 8

Als Marco* von den Gewalttaten der G-Level-Gang hörte, wollte der 14-Jährige zuerst nicht daran glauben. Er hielt die Storys über Prügeleien, Einbruchdiebstähle und vor allem diejenige über den angeblich begangenen Mord des Anführers schlicht für erfunden. Er bezeichnete deshalb die Mitglieder der G-Level-Gang und ihren Chef L. B.* als «lächerliche Idioten». Das sollte ihm zum Verhängnis werden. Denn der Anführer konnte nicht dulden, dass seiner Gang der viel beschworene «respect» verweigert wurde.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.