Zum Hauptinhalt springen

Muslime feiern Ende des Fastenmonats Ramadan

Vom 6. Juni bis 5. Juli verzichteten viele Muslime weltweit von Sonnenauf- bis -untergang auf Essen und Trinken. Zum Abschluss feiern sie das Eid-Fest.

Beenden den Ramadan: Viele Muslime weltweit feiern das Eid-Fest. (7. Juli 2016)

Millionen gläubige Muslime haben am Mittwoch das Ende des Fastenmonats Ramadan gefeiert. Auch in Kairo versammelten sich die Gläubigen zum Gebet und der anschliessenden Predigt. Das Gebet ist der Auftakt für das Eid-Fest, das zwischen zwei und vier Tage dauert. Viele Muslime kaufen sich für das Fest neue Kleidung und besuchen ihre Verwandten.

In vielen Ländern gibt es besondere Festtagsgerichte, vor allem Süssigkeiten. Traditionell werden auch Geschenke überreicht und Geld an Bedürftige gespendet. Der Ramadan ging in diesem Jahr vom 6. Juni bis zum 5. Juli. Viele Muslime haben in dieser Zeit von Sonnenauf- bis -untergang auf Essen und Trinken verzichtet.

REUTERS/mch

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch