Zum Hauptinhalt springen

Mediziner errechnet McCains Sterberisiko

Wie hoch ist das Risiko für John McCain am Schwarzen Hautkrebs zu sterben? Um diese makabere, aber politisch wichtige Frage zu beantworten, hat ein Internist Daten analysiert.

McCain wurde vor acht Jahren ein Hoch-Risiko-Melanom entfernt. Gemäss Vorhersagemodell habe seine 10-Jahres-Überlebensrate damals nur 24 Prozent betragen, schreibt der Mediziner John Alam, bekennender Anhänger der Demokraten. Das Melanom-Sterberisiko sei im Fall McCains 15 Jahre lang erhöht. Für die kommenden Jahre betrage es etwa sechs Prozent pro Jahr.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch