Zum Hauptinhalt springen

Mann fährt seit 20 Jahren ohne Führerschein

1995 musste ein 64-Jähriger seinen Fahrausweis abgeben. Dies hielt ihn nicht davon ab, sich wieder hinter das Steuer zu setzen.

Der Mann wurde dreimal ohne Billett erwischt: Ein Auto der Kantonspolizei St. Gallen. (Archivbild)
Der Mann wurde dreimal ohne Billett erwischt: Ein Auto der Kantonspolizei St. Gallen. (Archivbild)
Keystone

Bereits zum dritten Mal in zwei Jahren ist ein 64-jähriger Autofahrer ohne Führerschein in eine Polizeikontrolle geraten. Dabei wurde dem Mann schon vor 20 Jahren der Führerschein entzogen. Nun ist der Mann seinen Wagen los.

Der 64-Jährige wurde am Samstagmorgen in Sargans SG kontrolliert, wie die Kantonspolizei St. Gallen mitteilte. Es stellte sich heraus, dass er bereits seit 1995 mit einem Führerausweisentzug belegt ist.

Da er aber nun bereits zum dritten Mal beim Autofahren erwischt wurde, verfügte der zuständige Staatsanwalt die Sicherstellung des Autos, wie es weiter heisst.

SDA/woz

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch