Zum Hauptinhalt springen

Mann ertrinkt beim Schwimmen in der Aare

Ein Mann ist beim Schwimmen in der Aare verunfallt. Der 64-Jährige konnte einen Tag später nur noch tot geborgen werden.

Die Kantonspolizei Bern suchte gemeinsam mit der Seepolizei Thun nach dem vermissten Mann.
Die Kantonspolizei Bern suchte gemeinsam mit der Seepolizei Thun nach dem vermissten Mann.
zvg/Kapo Bern

Der Mann sei am Donnerstag gemeinsam mit vier weiteren Personen unterhalb der Schleusenbrücke in die Aare gestiegen, später bei der Postbrücke aber nicht mehr gesichtet worden. Die Kantonspolizei Bern leitete gemeinsam mit der Seepolizei Thun sofort eine Suchaktion ein, wie sie am Freitagnachmittag mitteilte.

Die Suchaktion blieb bis heute Mittag erfolglos. Erst gegen 13 Uhr fand die Kantonspolizei den vermissten Mann in der nähe des Flussbades Schwäbis. Der 64-jährige Mann aus der Region konnte nur noch tot geborgen werden.

pd/toc

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch