Zum Hauptinhalt springen

Lawinen verschütten zwei Autos am Albulapass

In Bergün sind zwei Lawinen innerhalb weniger Minuten niedergegangen. Zwei Autofahrer sind mit dem Schrecken davongekommen.

woz
Hier gingen die Lawinen nieder: Die Strasse auf dem Albulapass.
Hier gingen die Lawinen nieder: Die Strasse auf dem Albulapass.
Kantonspolizei Graubünden

Als zwei Autofahrer am Freitag auf der Albula-Passstrasse unterwegs waren, gingen plötzlich zwei Lawinen nieder. Die beiden Lenker konnten ihre verschütteten Fahrzeuge unverletzt verlassen.

Die Lawinen gingen kurz nach 16 Uhr innerhalb weniger Minuten in der Nähe von Bergün GR nieder. Seither ist die Passstrasse bis auf weiteres geschlossen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden, wie die Kantonspolizei Graubünden am Samstag mitteilte.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch