Zum Hauptinhalt springen

Lastwagen-Kran kracht in Autobahn-Galerie

Die A9 bei Sitten war mehr als drei Stunden lang gesperrt, weil ein Lastwagenfahrer seinen Kranarm zu wenig zurückgezogen hatte und mit einer Galerie kollidierte.

Zu hoch für die Betondecke: Der Unfall-Lastwagen in der «Galerie de Sion». (1. September 2014)
Zu hoch für die Betondecke: Der Unfall-Lastwagen in der «Galerie de Sion». (1. September 2014)
Kapo Wallis

Auf der Autobahn A9 in Sitten ist am Montag der Kran eines Lastwagens eingangs der Südseite der «Galerie de Sion» mit der Betonstruktur kollidiert. Verletzt wurde niemand. Die Autobahn musste aber über drei Stunden gesperrt werden.

Der Unfall ereignete sich kurz nach 15.00 Uhr, wie die Kantonspolizei Wallis mitteilte. Der 48-jährige Fahrer des Lastwagens mit Waadtländer Kennzeichen lieferte kurz zuvor Material auf der Autobahnbaustelle. Nach ersten Ermittlungen hatte der Chauffeur, bevor er seine Fahrt fortsetzte, den Arm des Krans zu wenig zurückgezogen.

Die Autobahn musste für längere Zeit ab der Ausfahrt Sitten-West geschlossen werden. Dabei kam es auf der Autobahn und im Stadtzentrum von Sitten zu starken Verkehrsbehinderungen. Erst gegen 18.30 Uhr konnte die Autobahn wieder geöffnet werden.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch