Zum Hauptinhalt springen

Landwirt stirbt nach Stier-Attacke

In Bichwil im Kanton St. Gallen ist ein Bauer von einem Stier angegriffen und tödlich verletzt worden. Der 71-Jährige wollte das Tier von der Weide in den Stall zurückführen.

Der Mann verstarb trotz sofortiger Reanimation: Ein Rettungshelikopter am Unfallort.
Der Mann verstarb trotz sofortiger Reanimation: Ein Rettungshelikopter am Unfallort.

Ein 71-jähriger Landwirt ist heute Abend in Bichwil/Oberuzwil SG offenbar von einem Stier angegriffen und tödlich verletzt worden. Das Tier wurde durch einen Jäger erlegt.

Der Unfall ereignete sich nach einer Mitteilung der Kantonspolizei St. Gallen, als der Bauer seine Kühe und zwei Stiere von der Weide in den Stall zurückführte. Ein dreijähriger Stier fand das offenbar keine gute Idee und marschierte auf die Rückseite des Stalls.

Der Bauer folgte dem Muni und muss dabei von ihm angegriffen worden sein. Ein Nachbar fand den schwerverletzten Landwirt am Boden liegend vor. Trotz sofortiger Reanimation und des Aufgebots eines Rettungsteams sowie der Rettungsflugwacht konnte der Bauer nicht mehr gerettet werden. Er erlag seinen schweren Verletzungen.

SDA/wid

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch