Zum Hauptinhalt springen

Junge Mutter stirbt bei Sturm in Arkansas, Kind gerettet

Für mehrere US-Staaten gelten derzeit Tornadowarnungen. In Arkansas starb eine 18-Jährige, als ein Baum auf ihr Haus fiel. Ihr Kind konnte gerettet werden.

Sturm in Arkansas: Der entwurzelte Baum hat ein Hausdach durchschlagen, wobei eine junge Frau ums Leben kam.
Sturm in Arkansas: Der entwurzelte Baum hat ein Hausdach durchschlagen, wobei eine junge Frau ums Leben kam.
Pope County Sheriff's Department, Keystone

Ein heftiger Sturm hat im US-Staat Arkansas eine 18-Jährige getötet. Eine Böe habe einen Baum auf das Haus der jungen Frau geschleudert, teilten die Behörden am Mittwoch mit. Retter hätten das einjährige Kind der Toten aus dem Gebäude befreit.

Meteorologen sprachen von der Möglichkeit mehrerer Tornados, die vielerorts die Weihnachtsdekorationen im Freien in Geschosse verwandeln könnten. Tornadowarnungen gab es für die Staaten Tennessee und Arkansas sowie Teile von Missouri, Illinois und Kentucky. Auch eine Region mit etwa 3,7 Millionen Einwohnern in Mississippi könne es treffen.

Weiter nordöstlich tätigen viele Menschen bei frühlingshaften Temperaturen ihre letzten Weihnachtseinkäufe. Für New York rechnete die Wettervorhersage für Heiligabend mit bis zu 18 Grad Celsius – ähnlich wie in Los Angeles an der Westküste.

SDA/kko

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch