Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Heftiger Taifun hält Japan in Atem

Eine Schlammlawine zerstört in Nagiso Strassen und Häuser. (10. Juli 2014)
Auch auf dem Weg zur koreanischen Halbinsel: Wellen branden gegen einen Leuchtturm auf der südkoreanischen Insel Jeju. (9. Juli 2014)
Bereiten sich auf das Schlimmste vor: Ein Mann sichert Fischerboot an Land, bevor der Taifun die Küste erreicht. (7. Juli 2014)
1 / 10
Weiter nach der Werbung

Keine Schäden auf den Philippinen

AP/sda/ldc