Zum Hauptinhalt springen

Hai beisst australischen Surfer in den Arm

Nördlich von Sydney ist ein Surfer von einem rund zwei Meter langen Hai attackiert worden. Der 28-Jährige konnte sich selbst an die Küste retten und kam mit einer Bisswunde davon.

Der Surfer konnte sich selbst retten: Haiattacke vor der Küste nördlich von Sydney. (Video: Reuters)

Beim Angriff eines Hais ist hat ein Surfer in Australien eine fünf Zentimeter tiefe Bisswunde erlitten. Nachdem der Hai laut Rettungskräften den 28-jährigen Ortsansässigen am Arm geschnappt hatte, konnte der Mann sich befreien und zur Küste retten.

Laut Augenzeugen war das Tier knapp zwei Meter lang. Der Surfer habe den Hai mit seinem unverletzten Arm abgewehrt und sei danach ans Land geschwommen. Der Angriff ereignete sich gestern Abend vor North Avoca, rund 100 Kilometer nördlich von Sydney.

Gefahr am Morgen und am Abend

Wie regionale Medien berichtet war es zirka 20 Uhr, als das Tier den Surfer angriff. Ein Sanitäter des örtlichen Krankenhauses, in dem der Mann nach dem Angriff behandelt wurde, warnten davor, am frühen Morgen und am späten Abend ins Wasser zu gehen.

Nach dem Haiangriff badeten die Menschen am Strand North Avoca weiter – jedoch unter Aufsicht eines Helikopters, der Ausschau nach den gefährlichen Tieren hielt.

dapd/wid

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch