Zum Hauptinhalt springen

Glückspilze knacken Jackpot von 1,5 Milliarden Dollar

In den USA hat der historische Lotto-Gewinntopf von 1,5 Milliarden Dollar drei neue Besitzer. Die glücklichen Personen stammen aus drei Bundesstaaten.

Hier wurde ein Gewinner-Los verkauft: M. Faroqi, Angestellter beim 7-Eleven-Laden in Chino Hills, Kalifornien, jubelt mit Kunden.
Hier wurde ein Gewinner-Los verkauft: M. Faroqi, Angestellter beim 7-Eleven-Laden in Chino Hills, Kalifornien, jubelt mit Kunden.
Will Lester/The Sun via AP, Keystone

Mehrere noch unbekannte Personen haben bei der US-Lotterie Powerball den Rekordjackpot in Höhe von 1,5Milliarden Dollar geknackt. Wie der Sprecher der kalifornischen Lottogesellschaft, Alex Traverso, am Mittwoch (Ortszeit) sagte, wurde ein Ticket mit den korrekten Gewinnzahlen in einer Filiale von 7-Eleven in Chino Hills, einem wohlhabenden Vorort von Los Angeles, verkauft. Die Chancen auf einen Gewinn des Rekord-Jackpots standen bei 1 zu 292,2 Millionen.

Der Glückspilz in Kalifornien ist jedoch nicht allein: Wie NBCNews berichtete, wurde auch in den US-Staaten Florida und Tennessee jeweils ein Schein mit den Zahlen 4, 8, 19, 27, 34 und der Powerball-Zahl 10 verkauft.

Einmalzahlung oder Jahresraten

Die komplette Summe wird laut Lottogesellschaft nur ausgezahlt, wenn man sich für 29 Jahresraten entscheidet. Der Gewinn muss voll versteuert werden.

Bei Powerball werden fünf weisse Bälle aus einer Trommel mit 69 Bällen sowie ein roter Ball aus einer Trommel mit 26 Bällen gezogen. Diese «Powerball«-Zahl muss als letzte Ziffer auf dem Tippschein abgedruckt sein.

SDA/rub/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch