Zum Hauptinhalt springen

Frontalunfall im Gotthardtunnel

Ein Lastwagen ist im Gotthardtunnel auf die Gegenfahrbahn geraten und mit einem Auto kollidiert.

Keine Chance auszuweichen: Der Lastwagen prallte in den Personenwagen. (12. Januar 2015)
Keine Chance auszuweichen: Der Lastwagen prallte in den Personenwagen. (12. Januar 2015)
Keystone

Bei einer Kollision im Gotthardstrassentunnel sind heute Morgen fünf Personen verletzt worden. Ein Lastwagen, der Richtung Tessin unterwegs war, geriet auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem Auto und einem Lieferwagen.

Dies teilte Gusti Planzer, Sprecher der Kantonspolizei Uri, auf Anfrage mit. Bei den Verletzten handle es sich um Insassen des Personenwagens.

Der Unfall ereignete sich nach Angaben des Polizeisprechers um 9.40 Uhr nur wenige Kilometer vom Nordportal in Göschenen UR entfernt. Nach einer fast dreistündigen Sperrung ist der Tunnel seit 12.10 Uhr wieder offen. Vor dem längsten Strassentunnel der Schweiz staute sich der Verkehr auf bis zu 2 Kilometer. Die Umleitung erfolgte über die A 13 via San Bernardino.

SDA/wid

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch