Zum Hauptinhalt springen

Frau mitten in Dorf niedergestochen

Im Dorfzentrum von Fislisbach AG ist eine Frau getötet worden. Der mutmassliche Täter flüchtete zu Fuss.

Um 9.30 Uhr ging bei der Polizei ein Notruf ein: Im Zentrum von Fislisbach ereignete sich die Tat. (Bild: Markus Heinzer, Newspictures)
Um 9.30 Uhr ging bei der Polizei ein Notruf ein: Im Zentrum von Fislisbach ereignete sich die Tat. (Bild: Markus Heinzer, Newspictures)

Bei einem Streit ist am Donnerstagmorgen in Fislisbach AG eine Frau getötet worden. Der zunächst geflüchtete mutmassliche Täter konnte von der Polizei verhaftet werden. Das Opfer weist Stichverletzungen auf. Die Hintergründe der Bluttat waren zunächst nicht bekannt.

Kurz nach 9.30 Uhr sei die Notrufzentrale der Aargauer Kantonspolizei über einen Streit zwischen einem Mann und einer Frau im Dorfzentrum von Fislisbach informiert worden, sagte Polizeisprecher Roland Pfister auf Anfrage. Er bestätigte einen Bericht von Radio Argovia.

Vor einem Hauseingang gefunden

Die Polizei sei mit mehreren Patrouillen ausgerückt und habe die Frau vor einem Hauseingang gefunden. Sie sei von einer Ambulanz medizinisch betreut worden. Nach einer halben Stunde sei sie vor Ort an den Stichverletzungen verstorben. Der mutmassliche Täter sei zu Fuss geflüchtet.

Eine halbe Stunde später entdeckte eine Patrouille den Mann in der Sammelgarage eines Einkaufszentrums. Dieses befindet sich einige hundert Meter vom Tatort entfernt.

Opfer und Täter dürften sich gekannt haben

Die Polizei versuchte den Mann anzusprechen. In der Folge fügte sich der Mann selbst schwere Verletzungen mit einem Messer zu. Die Polizei nahm den Albaner fest. Eine Ambulanz transportierte ihn ins Spital.

Die Hintergründe der Bluttat sind zunächst unklar. Die getötete Frau dürfte gemäss Polizei seit geraumer Zeit in der Region gewohnt haben. Der Albaner verfügt über keinen festen Wohnsitz in der Schweiz. Die beiden Personen kannten sich offenbar. Die Staatsanwaltschaft Baden eröffnete eine Strafuntersuchung. Weitere Ermittlungen sollen das Tatmotiv und den Hergang des Tötungsdeliktes klären.

SDA/ldc/rar

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch