Zum Hauptinhalt springen

Frachter sinkt vor bulgarischer Küste

Vor der bulgarischen Schwarzmeer-Küste ist ein Frachtschiff mit zehn Mann Besatzung gesunken.

Von den Seeleuten fehle bislang jede Spur, teilten die bulgarischen Behörden mit. Schwere See würden die Suche nach der Besatzung erschweren. Der in Nordkorea registrierte Frachter «Tolstoy» war den Angaben zufolge auf dem Weg von Russland in die Türkei, als er einige Kilometer vor dem zu Bulgarien gehörenden Kap Emine gesunken sei. An Bord waren den bulgarischen Behörden zufolge neun Seeleute aus der Ukraine und einer aus Russland.

SDA/vin

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch