Zum Hauptinhalt springen

Föhnsturm mit starken Böen fegt durch die Schweiz

Durch die Alpentäler fegten teilweise schwere Böen. Der Sturm legte auch die Jungfraubahn still.

Eingeschränkter Betrieb: Der Bahnhof Kleine Scheidegg heute um 13:30 Uhr.
Eingeschränkter Betrieb: Der Bahnhof Kleine Scheidegg heute um 13:30 Uhr.
Webcam (webcam-4insiders.com)

Ein stürmischer Föhn hat heute in den Bergen Orkanböen mit Windgeschwindigkeiten bis zu 165 Kilometern pro Stunde gebracht. Wegen des Sturms sind die Bahnstrecken von Wengen und Grindelwald auf die Kleine Scheidegg sowie aufs Jungfraujoch gesperrt worden.

Die Sperrungen erfolgten am Vormittag. Wie lange die Strecken nicht befahrbar sind, ist nach Angaben der Bahnverkehrsinformation nicht bekannt.

Föhnstürme auch in Graubünden und Wallis

Die Windgeschwindigkeit auf dem Jungfraujoch erreichte in der Nacht auf heute 106 Kilometer pro Stunde. Noch stärker blies der Wind auf dem Piz Martegnas in Graubünden, wo laut Meteonews 160 Stundenkilometer gemessen wurden. Auf dem Gornergrat im Wallis erreichte die Windgeschwindigkeit 122 Stundenkilometer. Auf dem Gütsch wurden sogar 165 Kilometer pro Stunde gemessen.

Auch in den Alpentälern gab es laut Meteonews teilweise starke Sturmböen. In Chur wurden 113 km/h gemessen, in Vaduz 101 km/h.

SDA/bh/mw

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch