Zum Hauptinhalt springen

Feuer lodert im Norden von Los Angeles

In Kalifornien ist in der Nacht auf heute ein Waldbrand ausgebrochen. Tausende Häuser sind gefährdet.

Ein riesiger Waldbrand nördlich von Los Angeles hat am Freitag hunderte Häuser in der Stadt Palmdale bedroht. Die Flammen übersprangen zunächst ein Aquädukt, wie die Feuerwehr erklärte. Rund 2000 Gebäude waren in Gefahr, 300 wurden bereits geräumt. Die Einsatzkräfte bemühten sich, Schäden von den Stromleitungen abzuwenden, über die Südkalifornien mit Elektrizität versorgt wird.

Die Feuerwehr setze alle verfügbaren Mittel im Kampf gegen den Brand ein, sagte der kalifornische Gouverneur Arnold Schwarzenegger. Die Temperaturen in der Region erreichten 38 Grad Celsius, Windböen mit einer Geschwindigkeit von 80 Kilometer pro Stunde fachten die Flammen an. Das Feuer wütet seit Donnerstagnachmittag und vernichtete 50 Quadratkilometer Land, wie Schwarzenegger erklärte.

dapd/oku

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch