Zum Hauptinhalt springen

Falschfahrer verursacht Frontalkollision – fünf Personen wurden verletzt

Ein 83-jähriger Geisterfahrer hat auf der A6 bei Thun eine Frontalkollision verursacht. Mehrere Personen wurden verletzt – darunter ein Kleinkind.

Ein 83-jähriger Falschfahrer hat auf der Autobahn A6 bei Thun eine Frontalkollision verursacht. Beim Unfall wurden der Falschfahrer, seine Beifahrerin und drei Insassen des entgegenkommenden Autos - darunter ein Kleinkind - verletzt.

Beifahrerin mit Helikopter hospitalisiert

Die Ambulanzen mussten insgesamt vier Verletzte in Spitäler bringen. Wie die Berner Kantonspolizei mitteilte, musste die Beifahrerin des Falschfahrers mit einem Helikopter hospitalisiert werden. Die Autos erlitten Totalschaden.

Als Folge des Unfalls musste die Autobahn zwischen den Anschlüssen Lattigen und Thun-Süd in Fahrtrichtung Bern rund zwei Stunden lang gesperrt werden. Wo der Falschfahrer auf die Autobahn einbog, ist noch unklar.

SDA/wid

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch