Zum Hauptinhalt springen

Ein paar Sekunden später wäre er tot gewesen

Im letzten Moment hat sich der Pilot eines kanadischen Kampfflugzeuges per Schleudersitz retten können. Eine Kamera hat diesen spektakulären Moment eingefangen.

Bei einem Trainingsflug am Flughafen von Lethbridge im Westen Kanadas verlor der Offizier Brian Bews aus zunächst ungeklärter Ursache im Tiefflug die Kontrolle über seinen F-18-Jagdbomber, wie die nordamerikanische Luftabwehr (Norad) mitteilt.

Unmittelbar bevor die Maschine am Boden aufschlug und explodierte, gelang es Bews, den Schleudersitz zu betätigen und sich per Fallschirm zu retten. Dabei zog er sich Verletzungen zu, die aber nicht lebensgefährlich waren, wie ein Sprecher des Luftwaffenstützpunktes Cold Lake im Norden des Bundesstaates Alberta mitteilte.

Bei dem Unfall wurde niemand anderes verletzt. Die Luftwaffe leitete eine Untersuchung zur Unfallursache ein. Die kanadische F-18-Flotte ist 30 Jahre alt und wurde vor kurzem modernisiert. Die Maschinen können bis zum Jahr 2020 eingesetzt werden.

AFP/bru

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch