Zum Hauptinhalt springen

Dreifachmörder belastet Stefan Angehrn

Gegen den Ex-Boxer wird ermittelt, weil er mit Kokain gehandelt haben soll. Die Vorwürfe stammen von Hammerwurf-Rekordhalter Patric Suter, einem der Schenkkreis-Mörder.

Damals war er noch Amateur-Boxer: Stefan Angehrn 1999 in Kreuzlingen.
Damals war er noch Amateur-Boxer: Stefan Angehrn 1999 in Kreuzlingen.
Keystone

Es begann in einem Fitnesscenter in Wil SG. Höchst umstritten ist allerdings, was dort alles begann. Vermutlich muss dies dereinst ein Gericht klären. Stefan Angehrn, der ehemalige Profiboxer, sagt, dass er vor fünf Jahren an einer Kraftmaschine Patric Suter, bis heute Schweizer Rekordhalter im Hammerwurf, kennen lernte. Kurz darauf begann der Schaffhauser Hüne, für den Thurgauer Angehrn Schlankheitsprodukte zu verkaufen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.