Zum Hauptinhalt springen

Drei Sportwagen prallen zusammen – ein Toter

Im deutschen Landkreis Lörrach in der Nähe der Schweizer Grenze ist es zu einem Verkehrsunfall mit einem Toten und mehreren Verletzten gekommen.

Beim Zusammenstoss dreier Sportwagen auf einer Strasse im deutschen Landkreis Lörrach unweit der Schweizer Grenze ist ein 26-jähriger Insasse tödlich verletzt worden. Drei weitere Personen wurden schwer verletzt.

Der Unfall ereignete sich auf der Strasse zwischen Wehr und Schopfheim rund sieben Kilometer von Rheinfelden entfernt, wie die Polizei in Freiburg in der Nacht auf Samstag mitteilte. Kurz vor 19 Uhr wollte einer der Wagen einen Linienbus überholen. Dabei prallte er hinter dem Bus frontal in ein entgegenkommendes Auto.

Hinter dem entgegenkommenden Wagen war ein weiterer Sportwagen in den Unfall verwickelt. Eines der Autos überschlug sich. Der genaue Unfallhergang ist unklar.

Alle vier beteiligten Fahrzeuginsassen wurden lebensgefährlich verletzt. Zwei Helikopter sowie zwei Rettungswagen waren im Einsatz, um sie in umliegende Spitäler zu bringen.

Der 26-jährige Fahrer des entgegenkommenden Wagens verstarb kurze Zeit später im Spital an seinen Verletzungen. Seine 22-jährige Beifahrerin wurde weiter behandelt. Die beiden anderen Fahrer im Alter von 24 und 41 Jahren befanden sich nach dem Unfall ebenfalls in kritischem Zustand im Spital.

SDA/chk

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch