Zum Hauptinhalt springen

Diebe brechen über Coiffeursalon in Wechselstube ein

Einen ungewöhnlichen und brachialen Weg zu ihrer Beute verschafften sich Diebe in Genf: Von einem Coiffeursalon aus bohrten sie ein Loch in die Wand und gelangten so in eine Wechselstube.

Eine unbekannte Täterschaft hat in der Nacht einen ungewöhnlichen Weg gewählt, um eine Wechselstube in der Nähe des Bahnhofs Cornavin in Genf auszurauben.

Sie schlug im Untergeschoss von einem Coiffeursalon aus ein Loch in die Mauer, um in die angrenzende Wechselstube zu gelangen.

Mit einem Schweissgerät öffnete die unbekannte Täterschaft anschliessend den Tresor, wie die Genfer Kantonspolizei am Samstag mitteilte. Der dabei erbeutete Deliktsbetrag wurde von der Polizei nicht bekanntgegeben. Die Täterschaft konnte unerkannt flüchten.

SDA/kle

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch