Die spezielle Ferienlektüre von Angela Merkel

Endlich Zeit zum Lesen. Und zwar mal etwas anderes als Berge von Akten und Dossiers. Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) nimmt eine ganz spezielle Lektüre mit in die Ferien.

Zeit zum Lesen: Angela Merkel.

Zeit zum Lesen: Angela Merkel.

(Bild: Keystone)

Angela Merkel wolle in Südtirol die Stalin-Biografie des britischen Historikers Simon Sebag Montefiore lesen, berichtet die «Bild am Sonntag». Das 900 Seiten starke Buch «Stalin. Am Hof des roten Zaren» über den sowjetischen Diktator sei ein Geschenk ihres aus dem Dienst geschiedenen Regierungssprechers Ulrich Wilhelm.

In der Biografie könne die Kanzlerin nachlesen, wie der aus Georgien stammende grausame Diktator praktisch vom Esstisch aus gemeinsam mit seinen politischen Verbündeten die Sowjetunion regierte, schreibt die «Bild am Sonntag».

Bei allem Trennenden zwischen Merkel und dem Diktator könne eine Eigenschaft Stalins der Kanzlerin vertraut vorkommen: Auch er jätete persönlich Unkraut in seinem Garten und liebte Blumen. Merkel sei in ihrem Garten stolz auf gelungenes, selbst angebautes Gemüse.

bru/AFP

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt