Zum Hauptinhalt springen

Die skurrilsten Auftritte von Jean-Claude Juncker

Ob Küsschen für Sommaruga, Ohrfeigen für Orban oder Telefonate während der Pressekonferenz – der abtretende EU-Kommissionspräsident hatte einige denkwürdige Auftritte.

Ein Küsschen gehörte bei Junckers Begrüssungen stets dazu. Das musste auch Bundesrätin Simonetta Sommaruga erfahren. (Video: Tamedia/Reuters/AFP/AP/SRF)

Die Szene bleibt unvergessen: Bei ihrem Besuch in Brüssel im Mai 2015 wurde Bundesrätin Simonetta Sommaruga von Jean-Claude Juncker mit einem Schmatzer auf die Backe bedacht. Der Luxemburger ist berüchtigt für seine Begrüssungen und Sommaruga lange nicht sein einziges «Opfer». So wuschelte er der stellvertretenden Protokollchefin der EU-Kommission Pernilla Sjölin zur Begrüssung kräftig durch die Haare und begrüsste den ungarischen Präsidenten Viktor Orban mit den Worten: «Hallo, Herr Diktator.» Nach fünf Jahren an der Spitze der EU-Kommission tritt der 64-Jährige nun ab. Im Video gibt es einen Rückblick auf seine skurrilsten Szenen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch