Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

«Die Rettung kostet schnell 50'000 Franken»

Helikopter, Hunde und Menschen helfen bei Lawinenunglücken: Das ist nicht gratis. (Keystone/Urs Flüeler/26. Dezember 2019)
Weiter nach der Werbung

Rega bleibt oft auf Kosten sitzen

Pistenchef von Saas-Fee nimmt Kollegen in Schutz