Zum Hauptinhalt springen

Die Elefantendame hat ausgebadet

Die trabende Elefantenkuh aus dem Circus Knie wurde im Kinderzoo Rapperswil interniert. Was Sabu dazu brachte, zweimal innert dreier Tage davonzurennen: Sie hatte Angst bekommen.

Hinter Gittern: Sabu ist seit gestern im Kinderzoo in Rapperswil.
Hinter Gittern: Sabu ist seit gestern im Kinderzoo in Rapperswil.
Keystone

Die Ausbrecherin muss ins Gehege. Wie die Direktion des Circus Knie am Donnerstag mitteilte, sei Sabu «am besten in Knies Kinderzoo aufgehoben» – zumindest vorübergehend. Während der Zirkus in Basel seine Zelte montierte, wurde das 26-jährige Tier nach Rapperswil zurückgebracht. Dort traf es auf vier Genossen, die es vom Winter kennt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.