Zum Hauptinhalt springen

Die 25-Grad-Marke ist geknackt

Das Tessin hat heute den ersten Sommertag des Jahres verzeichnet. In Biasca wurden 25 Grad gemessen.

Die Biene freut das warme und trockene Sommerwetter.
Die Biene freut das warme und trockene Sommerwetter.
Ralf Hirschberger, AFP
Im Liebefeldpark in Bern geniessen die Menschen die Sonne während der Mittagspause.
Im Liebefeldpark in Bern geniessen die Menschen die Sonne während der Mittagspause.
Anthony Anex, Keystone
Am Thunersee.
Am Thunersee.
Peter Schneider, Keystone
1 / 7

Endlich ist Sommer. Zumindest im Tessin. Wie SRF Meteo mitteilt, kletterte das Quecksilber in Biasca TI auf 25 Grad. So warm war es noch nie in diesem Jahr.

Auch in den nächsten Tagen bleibt es warm und sommerlich. MeteoNews erwartet am Freitag und Samstag auch auf der Alpennordseite erstmals Temperaturen über 25 Grad.

Alle, die sich bei diesen Temperaturen bereits in Schweizer Gewässern abkühlen möchten, seien gewarnt: Das Wasser ist noch frisch. Zürichsee, Bodensee und Genfersee sind erst 11 Grad warm, beziehungsweise kalt, der Vierwaldstättersee hat 10 Grad und nur gerade 8 Grad hat der Thunersee. Am wärmsten ist der Luganersee mit 13 Grad.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch