Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Dezember - Paketbombe vor Botschaft

Wintereinbruch: In Edinburgh verläuft er so heftig wie seit 50 Jahren nicht mehr. In Glasgow werden gar minus 18 Grad gemessen. Verkehrsminister Stewart Stevenson hat den Wintereinbruch als das schlimmste Winterwetter in Schottland seit den 60er-Jahren bezeichnet. Für die Räumung der Schneemassen wird die Armee aufgeboten. Doch auch andere Teile Europas sind von heftigen Schneefällen betroffen. So bleiben die Flughäfen Genf, Gatwick, Edinburgh und Lyon vorübergehend geschlossen.
Die 22 Mitglieder des Fifa-Exekutivkomitees vergeben in Zürich die Fussball-Weltmeisterschaften 2018 und 2022 an Russland und Qatar. Der russische Premierminister Vladimir Putin reist erst an, als die WM-Vergabe sicher ist. Vor allem der Entscheid zugunsten Qatars sorgt für Diskussionen. Auf die Vergabe einer WM hoffte vor allem auch England.
Anschlagserie in Rom: Innerhalb weniger Stunden explodieren drei Paketbomben. Gegen Mittag wird der Portier der Schweizer Botschaft schwer verletzt, als er ein Paket von unbekannter Herkunft öffnet. Rund drei Stunden später explodierte in der chilenischen Botschaft eine weitere Bombe, wobei erneut eine Person schwer verletzt wird. Zum Anschlag bekennt sich eine italienische Anarchistengruppe, die in ganz Südeuropa gut vernetzt ist.
1 / 15