Zum Hauptinhalt springen

Das Urteil im Jackson-Prozess steht fest

Die Geschworenen im Prozess gegen den Leibarzt des verstorbenen Popstars Michael Jackson, Conrad Murray, sind heute zu einem Urteil gekommen. Es soll in wenigen Stunden verlesen werden.

Die Geschworenen im Prozess gegen Michael Jacksons früheren Leibarzt haben ihr Urteil gefällt, wie der US- Nachrichtensender CNN heute berichtete. Es sollte noch heute Abend im Beisein des Angeklagten verlesen werden.

Nach CNN-Informationen könnte dies um 13.00 Uhr Ortszeit (22.00 Uhr MEZ) erfolgen. Der 58-jährige Herzspezialist Conrad Murray ist wegen fahrlässiger Tötung angeklagt. Im Falle eines Schuldspruchs drohen ihm bis zu vier Jahre Haft.

Jackson war im Juni 2009 an einer Überdosis des Narkosemittels Propofol im Mix mit anderen Medikamenten gestorben. Die zwölf Geschworenen hatten am Freitag ihre Beratungen aufgenommen und am Montagvormittag fortgesetzt.

Sie mussten ein einstimmiges Urteil fällen. Der knapp sechswöchige Prozess mit Aussagen von 49 Zeugen war am Donnerstag zu Ende gegangen.

dapd/wid

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch