Car brennt auf der A1 bei Mörschwil aus

Ein Brand eines Reisecars hat zu Verkehrsproblemen zwischen St. Margrethen und St. Gallen geführt.

«Der Car brennt lichterloh», schrieb ein Augenzeuge. (Video: 20 Minuten)

Am Dienstagnachmittag geriet auf der Autobahn A1 auf der Höhe von Mörschwil SG ein doppelstöckiger Car in Brand. Passagiere und Fahrer blieben unverletzt.

Der deutsche Reisecar war um 14.15 Uhr auf der A1 in Fahrtrichtung St. Gallen mit rund 20 Passagieren unterwegs. Als im Innern Rauch festgestellt wurde, hielt der Chauffeur auf dem Pannenstreifen an. Passagiere und Fahrer seien ausgestiegen und hätten sich in Sicherheit gebracht, teilte die St. Galler Polizei mit.

Kurz darauf stand der Car im Vollbrand. Die Feuerwehr rückte aus, aufgeboten wurden auch Polizei und Rettungswagen. Während des Einsatzes blieb die Autobahn zwischen Meggenhus und St. Gallen bis 18 Uhr gesperrt. Wegen den Aufräumarbeiten und der Belagserneuerung ist die Fahrbahn bis Mittwochmorgen um 6 Uhr verengt.

oli/fal/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt