Zum Hauptinhalt springen

Cameron und Xi gehen auf ein Bier ins Pub

Nachdem sie Verträge im Wert von 60 Milliarden Franken unterschrieben hatten, gönnten sich der britische Premier David Cameron und Chinas Präsident Xi Jinping eine Auszeit.

Auf die Verträge: Xi Jinping (links) und David Cameron nehmen einen grossen Schluck. (22. Oktober 2015)
Auf die Verträge: Xi Jinping (links) und David Cameron nehmen einen grossen Schluck. (22. Oktober 2015)
Andy Rain, Keystone
Die Gäste in der Kneipe «The Plough» staunen nicht schlecht über den prominenten Besuch. (22. Oktober 2015)
Die Gäste in der Kneipe «The Plough» staunen nicht schlecht über den prominenten Besuch. (22. Oktober 2015)
Andy Rain, Keystone
Zuvor handelten die beiden Delegationen Handels- und Investitionsverträge im Wert von 60 Milliarden Franken aus. (22. Oktober 2015)
Zuvor handelten die beiden Delegationen Handels- und Investitionsverträge im Wert von 60 Milliarden Franken aus. (22. Oktober 2015)
Kirsty Wigglesworth, Keystone
1 / 5

Nach dem Abschluss milliardenschwerer Verträge haben sich der britische Premierminister David Cameron und Chinas Präsident Xi Jinping am Donnerstag eine Auszeit im Pub gegönnt. Er habe mit Xi die nordwestlich von London gelegene Kneipe «The Plough» besucht, erklärte Cameron im Online-Dienst Twitter. Ein Foto zeigte die beiden Politiker, die ihre Krawatten abgelegt hatten, mit einem Bierglas in der Hand. Zudem verspeisten sie eine Portion Fish and Chips.

Pub-Besitzer Steve Hollings sagte der Nachrichtenagentur AFP, Cameron und Xi hätten etwa eine dreiviertel Stunde lang miteinander geplaudert. Nach Informationen der «Sunday Times» war der Kneipenbesuch Xis Idee. Der Präsident betrachte sich als «Mann des Volkes», sagte eine mit dem Staatsbesuch vertraute Quelle der Zeitung.

Beim Besuch Xis in Grossbritannien waren zuvor Handels- und Investitionsverträge im Wert von fast 40 Milliarden Pfund (60 Milliarden Franken) unterzeichnet worden. Zum Abschluss seiner viertägigen Visite besucht der Staatschef am Freitag das Trainingsgelände des Fussballklubs Manchester City. Xi, angeblich Fan des Stadtrivalen Manchester United, wird sich zusammen mit Cameron ein Trainingsspiel anschauen und anschliessend ehemalige Spieler beider Vereine treffen, unter ihnen United-Legende Gary Neville und Manchester Citys früher Mittelfeldstar Patrick Vieira.

AFP/chk

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch