Zum Hauptinhalt springen

Busunglück in Mexiko fordert elf Tote

In der Stadt San Marcos im Westen Mexikos ist ein Bus verunfallt. An Bord waren auch viele Kinder sowie deren Lehrer und Eltern. Sie waren auf dem Weg in einen Tierpark.

Verunfallt auf dem Weg in einen Krokodilpark: Schüler und Kindergartenkinder waren unterwegs in einen Krokodilpark in der mexikanischen Stadt San Marcos. (13. Juni 2012)

Lokalen Medienberichten zufolge sind bei einem Busuglück in der Stadt San Marcos in Westmexiko elf Personen ums Leben gekommen. Dutzende seien verletzt worden. An Bord des Busses seien Schul- und Kindergartenkinder sowie Eltern und Lehrer gewesen, berichtet die Zeitung Reforma.

Die Kinder waren offenbar auf einem Ausflug zu einem Krokodilpark. Rund zwei Kilometer vor dem Ziel sei das Fahrzeug an einem steilen Abhang ins Schleudern und ausser Kontrolle geraten. Der Bus sei in ein Haus gekracht und in zwei Teile zerbrochen, teilte ein Behördensprecher mit. Möglicherweise hätten die Bremsen versagt.

sda/reuters/mw

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch