Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Busdrama in Norwegen: Chauffeur fuhr nicht zu schnell

Zurück in der Schweiz gebracht: Opfer des Carunfalls beim Abflug in Trondheim. (30. Juli 2014)
War mit 17 Personen an Bord auf dem Weg Richtung Süden gewesen: Der Schweizer Car. (29. Juli 2014)
Laut Reisenunternehmen Eurobus hatten alle Passagiere den Wohnsitz in der Schweiz: Das Wrack des Busses. (29. Juli 2014)
1 / 5
Weiter nach der Werbung

SDA/wid