Bruder des einst mächtigsten Mafioso festgenommen

Gaetano Riina, der Bruder des legendären Mafioso Toto Riina, wurde heute festgenommen. Aufgrund seiner Verbindungen wird die Verhaftung als harter Schlag gegen den Camorra-Clan gewertet.

Hater Schlag für die Clans in der Mafia Hochburg: Corleone.

Hater Schlag für die Clans in der Mafia Hochburg: Corleone.

(Bild: Keystone)

Gaetano Riina, Bruder der langjährigen Nummer eins der Mafia, Toto Riina, ist heute in Palermo verhaftet worden. Mit ihm wurden zwei Verwandte festgenommen, denen Mafia- Zugehörigkeit und Erpressung vorgeworfen wird.

Gaetano Riina wird beschuldigt, für die Verbindungen zu den verschiedenen Clans der Camorra auf Sizilien verantwortlich zu sein. Der 79-Jährige wurde in seiner Wohnung in der Ortschaft Mazara del Vallo verhaftet und leistete keinen Widerstand. Er war bereits Ende der 80er Jahre wegen Drogenhandels verurteilt worden, berichteten italienische Medien.

Hater Schlag gegen die Mafia-Hochburg

Die Festnahme Riinas gilt als harter Schlag für die Clans der Mafia-Hochburg Corleone, mit denen die Familie Riinas verstrickt ist. «Die Mauer des Schweigens in einem stark mafiösen Gebiet bröckelt», kommentierten Ermittler die Verhaftung Riinas.

Gaetanos Bruder Toto war jahrelang die Nummer eins der sizilianischen Cosa Nostra. Wegen seines angeschlagenen Gesundheitszustandes hofft der 80-jährige Riina auf eine Begnadigung. Konkrete Aussichten hat der an Herzbeschwerden leidende Mafioso kaum.

Über 150 Morde auf dem Gewissen

Der frühere Mafia-Boss soll die in den 90er Jahren verübten Morde an den Antimafia-Richtern Giovanni Falcone und Paolo Borsellino in Auftrag gegeben haben. Zudem wird Riina für die Bombenanschläge in Rom, Florenz und Mailand im Jahr 1993 verantwortlich gemacht.

Insgesamt sollen 150 Morde auf sein Konto gehen, weshalb Riina zwanzigfach zu lebenslanger Haft verurteilt wurde. Nachdem Riina zwei Jahrzehnte lang flüchtig war, wurde er 1993 in Palermo gefasst.

mrs/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt