Basler Wanderin stirbt nach Steinschlag

Am Gantrisch ist eine 55-jährige Frau ums Leben gekommen.

Auf dem Wanderweg Chummlihütte - Obere Gantrischhütte in Richtung untere Gantrischhütte kam es zum Unfall kam.

Auf dem Wanderweg Chummlihütte - Obere Gantrischhütte in Richtung untere Gantrischhütte kam es zum Unfall kam.

(Bild: hus)

Am Samstagnachmittag ist am Gantrisch eine Wanderin tödlich verunfallt. Kurz nach 14.10 Uhr ging bei der Kantonspolizei Bern die Meldung ein, dass eine Frau am Gantrisch (Gemeinde Rüschegg) von einem Stein getroffen wurde. Dabei wurde sie so schwer verletzt, dass die Rettungskräfte vor Ort nur noch ihren Tod feststellen konnten. Ein Mann wurde durch den herabstürzenden Stein leicht verletzt.

Nach Angaben der Polizei war die Verunglückte mit einer Gruppe auf einer Wanderung im Gebiet Gantrisch. Auf dem Wanderweg Chummlihütte- Obere Gantrischhütte in Richtung untere Gantrischhütte kam es zum Unfall kam. Bei der Verstorbenen handelt es sich um eine 55-jährige Schweizerin aus dem Kanton Basel-Stadt. Zum genauen Unfallhergang wurde eine Untersuchung eingeleitet.

sih/pkb

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt