Zum Hauptinhalt springen

Bär auf Spritztour

Angelockt von einem Erdnussbutter-Sandwich auf dem Rücksitz ist im US-Staat Colorado ein Bär in das geparkte Auto einer Familie eingestiegen. Dann ertönte plötzlich die Hupe und das Auto rollte los.

Musste von Polizisten befreit werden: Bär im Auto in Colorado.
Musste von Polizisten befreit werden: Bär im Auto in Colorado.
Keystone

Offenbar habe der Bär die Automatikschaltung in die Leerlaufposition geschoben, so dass der Wagen auf der schrägen Auffahrt zum Haus knapp 40 Meter rückwärts gerollt sei, sagte der 17-jährige Autobesitzer Ben Story. Die Familie schlief zur «Tatzeit» am frühen Freitagmorgen in ihrem Haus in Larkspur südlich von Denver.

Als das Auto ruckartig zum Stehen kam, habe sich die Tür offenbar automatisch verriegelt, sagte Story. Nachbarn riefen die Polizei, und die Beamten befreiten den Bären, indem sie die Tür mit Hilfe eines Seils aus sicherer Entfernung öffneten. Das Tier flüchtete daraufhin in die nahe gelegenen Wälder. Story muss sich jetzt wohl nach einem neuen Auto umsehen, denn beim Versuch zu entkommen verwüstete der Bär den gesamten Innenraum des Toyotas, Baujahr 2008.

Ein Sprecher der Naturschutzbehörde von Colorado sagte, es sei nicht ungewöhnlich, dass Bären auf der Suche nach Nahrung unverschlossene Türen von Autos und Häusern öffneten. «Das kommt ständig vor», sagte Tyler Baskfield. «Sie sind recht clever.»

dapd/bru

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch