Zum Hauptinhalt springen

Ausgebüxte Kühe bei Verkehrsunfall verletzt

In Mörschwil SG sind in der Nacht zwei Kühe ausgerissen und auf Wanderschaft gegangen. Gleich mehrere Autos kamen ihnen in die Quere.

Sachschaden von mehreren tausend Franken: Eines der beschädigten Autos. (19. Oktober 2014)
Sachschaden von mehreren tausend Franken: Eines der beschädigten Autos. (19. Oktober 2014)
Kapo St. Gallen

Zwei ausgerissene Kühe haben am Samstag kurz vor Mitternacht bei Mörschwil SG zwei Unfälle verursacht. Die Tiere waren aus ihrem Gehege entwichen und auf die Rorschacherstrasse gelaufen. Die Tiere wurden bei den Unfällen verletzt, eines der Autos total demoliert.

Eine erste Autofahrerin bemerkte die auf der Strasse stehenden Rindviecher rechtzeitig, wie die St. Galler Kantonspolizei am Sonntag schrieb. Doch noch bevor die Frau aus dem Auto steigen und die Tiere wegtreiben konnte, kollidierte eine zweite Autofahrerin heftig mit der einen Kuh.

Das Tier fiel laut Polizei auf die Frontscheibe des Autos und wurde dann zurück auf die Strasse geschleudert. Der Unfall erschreckte die zweite Kuh: Sie brannte durch und rannte dabei gegen ein weiteres Auto. Eines der Fahrzeuge wurde total demoliert, am zweiten entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken.

SDA/fko

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch