Solothurner Richterämter sollen entlastet werden

Die fünf Richterämter im Kanton Solothurn sollen reformiert und entlastet werden. Dies schlägt die Gerichtsverwaltungskommission (GVK) vor. Sie stützt sich auf eine externe Organisationsanalyse.

Die erstinstanzlichen Solothurner Gerichte sind gemäss GVK im Vergleich mit anderen Kantonen personell unterdurchschnittlich dotiert. Daher sollen vier zusätzliche Vollzeitstellen bewilligt werden.

Die erstinstanzlichen Solothurner Gerichte sind gemäss GVK im Vergleich mit anderen Kantonen personell unterdurchschnittlich dotiert. Daher sollen vier zusätzliche Vollzeitstellen bewilligt werden.

(Bild: Keystone)

Mit der geplanten Entlastung sollen Verfahrensabläufe optimiert und das Wahlsystems für die Richter flexibilisiert werden, damit Teilzeitpensen und amteiübergreifende Richterstellen geschaffen werden können. Das Parlament soll daher vier zusätzliche Vollzeitstellen bewilligen, lauten die drei am Freitag in Solothurn präsentierten Vorschläge der GVK.

Die erstinstanzlichen Solothurner Gerichte sind gemäss GVK im Vergleich mit anderen Kantonen personell unterdurchschnittlich dotiert. Die Amteirichter teilen sich derzeit 13 Vollzeitstellen.

Komplexität und Anforderungen steigen

Die Zahl der neu eingehenden Fälle gehe seit dem Jahr 2010 zurück. Die Komplexität der Fälle sowie die Anforderungen an die Verfahrensführung und die Urteilsbegründung hätten jedoch aus Sicht der Richterämter spürbar zugenommen, heisst es in der externen Belastungs- und Organisationsanalyse. Die Pendenzen seien angewachsen. Die Situation wirke sich zunehmend belastend aus.

Im Kanton Solothurn sind die fünf Richterämter Solothurn-Lebern, Bucheggberg-Wasseramt, Thal-Gäu, Olten-Gösgen und Dorneck-Thierstein als erste Instanzen für die Straf- und Zivilrechtsstreitfälle zuständig.

noe/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...