Zum Hauptinhalt springen

43-Millionen-Jackpot: «Bisher fehlt der Beweis für einen Softwarefehler»

Vertritt seinen Mandanten aus Dietikon: Anwalt Thomas Kerle gibt heute live in «Stern-TV» auf RTL Auskunft zum spektakulären Fall.

Thomas Kerle, gestern Dienstag traten Sie mit Ihrem Mandanten Behar Merlaku aus Dietikon vor dem Bezirksgericht in der Vorarlberger Gemeinde Feldkirch auf. Nachdem ein Spielautomat 43 Millionen Euro Gewinn angezeigt hat, fordert er von der Casino Austria AG die Auszahlung von 5 Millionen Euro. Die Verhandlung wurde nach kurzer Zeit unterbrochen. Wie geht es nun weiter?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.