Zum Hauptinhalt springen

29,2 Millionen Franken für zwei Schweizer

Von den 15 Glücklichen, die sich in der jüngsten Ziehung der Euro-Millions-Lotterie den Super-Jackpot geteilt haben, stammen zwei aus der Schweiz.

Weil niemand die fünf richtigen Zahlen und Sterne angekreuzt hatte, wurde die Gewinnsumme für den ersten Rang in einem so genannten Rolldown auf den zweiten Rang verteilt, wie die Gesellschaft Swisslos mitteilte. 15 Teilnehmende erhalten je 14,6 Millionen Franken. Zwei von ihnen hatten hatten ihren Schein im Swisslos-Gebiet eingereicht. An Euro Millions sind zehn europäische Länder beteiligt, darunter die Schweiz mit den Lotteriegesellschaften Swisslos, Interkantonale Landeslotterie und Loterie Romande.

AP/vin

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch