Zum Hauptinhalt springen

2,74 Meter lang – Monster-Wels bricht alle Rekorde

Jean-Christophe Conéjéro hat in einem Fluss im Süden Frankreichs den Fang seines Lebens gemacht: An der Angel des Franzosen biss ein gigantischer Wels an.

Das Welsangeln ist beim Fischen eine Königsdisziplin. Zum neuen König gekrönt worden ist der Franzose Jean-Christophe Conéjéro. Dem 33-Jährigen gelang im Süden Frankreichs ein schier unglaublicher Fang: In einem minutenlangen auf Video festgehaltenem Kampf holte er einen 2,74 Meter langen Wels aus dem Fluss Tarn. Mit seinem Fang stellte er einen neuen Weltrekord auf.

Kein Wels, der je an einer Angel hing, war grösser: Conéjéro mit seinem 2,74-Meter-Fang. (Bild: YouTube)
Kein Wels, der je an einer Angel hing, war grösser: Conéjéro mit seinem 2,74-Meter-Fang. (Bild: YouTube)

«Hallo meine Freunde. Ich habe hier einen grossen Fisch. Einen richtig grossen Fisch vom Belly Boat aus. Ich drille jetzt seit 10 Minuten und der Fisch beansprucht mich ganz schön. Ich glaube, er ist sehr sehr schwer», sagt Jean-Christophe in dem Video. Ehe er den seltenen Fisch wieder in den Tarn setzte, liess Conéjéro sich den Giganten noch beurkunden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch