Zum Hauptinhalt springen

26-Jähriger ertrinkt in der Aare

Beim Schwimmen in der Aare in Untersiggenthal AG ist gestern ein junger Manns ums Leben gekommen. Der 26-jährige Asylbewerber aus Afghanistan versuchte durch den Stroppelkanal zu einer Insel zu gelangen.

In Untersiggenthal AG hat sich gestern ein Badeunfall ereignet. Ein 26-jähriger Mann ist beim Schwimmen durch den Stroppelkanal ertrunken. Die Leiche konnte durch Taucher geborgen werden.

Kurz nach 16 Uhr wollte der Asylbewerber aus Afghanistan in der Aare durch den Stroppelkanal zur Insel schwimmen, teilt die Kantonspolizei Aargau mit. Als er in der Mitte des Kanal war, schug er plötzlich um sich, rief um Hilfe und ging unter.

Trotz sofortigem Einsatz von Polizei und Feuerwehr konnte der Mann nicht mehr gesichtet werden. Die angeforderten Taucher konnten kurz nach 20:30 Uhr die Leiche bergen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch