Zum Hauptinhalt springen

Stars & Styles: Ein Baby für Jennifer Aniston?

Heute auf dem Boulevard: +++ Rihanna schneidet Haare ab +++ Matt Damon braucht keine Pause +++ Miley Cyrus knutscht mit einem Baby +++

Steckt da mehr drin als ein üppiges Nachtessen? Gestern feierte Jennifer Aniston die Premiere ihres Filmes «We're the Millers» in New York. Ihr Bauch war tatsächlich schon flacher. So berichtet nicht nur TMZ von einer möglichen Schwangerschaft: Radar Online glaubt gar zu wissen, dass die 44-jährige Aniston ihrem Mutterglück mit künstlicher Befruchtung auf die Ei-Sprünge helfe (oder geholfen habe?).
Steckt da mehr drin als ein üppiges Nachtessen? Gestern feierte Jennifer Aniston die Premiere ihres Filmes «We're the Millers» in New York. Ihr Bauch war tatsächlich schon flacher. So berichtet nicht nur TMZ von einer möglichen Schwangerschaft: Radar Online glaubt gar zu wissen, dass die 44-jährige Aniston ihrem Mutterglück mit künstlicher Befruchtung auf die Ei-Sprünge helfe (oder geholfen habe?).
Keystone
Doch auch anderweitig heizt Aniston der Gerüchteküche ein: Wie Nydailynews.com berichtet, war sie vorgestern in der Talkshow «Chelsea Lately» zu Gast, um mit einem Missverständnis für immer aufzuräumen: Nachdem eine Journalistin behauptet hatte, Anistons Verlobter Justin Theroux habe sie zum Nudismus bekehrt, meinte sie: «Nein, wir sind keine Nudisten.» Die nackte angezogene Wahrheit, sozusagen.
Doch auch anderweitig heizt Aniston der Gerüchteküche ein: Wie Nydailynews.com berichtet, war sie vorgestern in der Talkshow «Chelsea Lately» zu Gast, um mit einem Missverständnis für immer aufzuräumen: Nachdem eine Journalistin behauptet hatte, Anistons Verlobter Justin Theroux habe sie zum Nudismus bekehrt, meinte sie: «Nein, wir sind keine Nudisten.» Die nackte angezogene Wahrheit, sozusagen.
Keystone
Und Matt Damon wird auf Perezhilton.com auf die Frage, was er von Ryan Goslings Auszeit von der Schauspielerei halte, zitiert: «Die meisten Leute haben zwei Wochen Ferien pro Jahr. Die wenigsten Schauspieler arbeiten so viel. Wenn man zwei Filme rausbringt und die Leute meinen: ‹Wow, du hörst nie auf zu arbeiten›, muss ich sagen: Doch, tue ich. Und ich brauche doch kein Jahr Pause, um meinen Kopf durchzulüften (...)» Go Matt!
Und Matt Damon wird auf Perezhilton.com auf die Frage, was er von Ryan Goslings Auszeit von der Schauspielerei halte, zitiert: «Die meisten Leute haben zwei Wochen Ferien pro Jahr. Die wenigsten Schauspieler arbeiten so viel. Wenn man zwei Filme rausbringt und die Leute meinen: ‹Wow, du hörst nie auf zu arbeiten›, muss ich sagen: Doch, tue ich. Und ich brauche doch kein Jahr Pause, um meinen Kopf durchzulüften (...)» Go Matt!
Keystone
1 / 6

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch