Zum Hauptinhalt springen

Reagans Froschstiefel für 200'000 Dollar versteigert

In New York wurden persönliche Gegenstände des ehemaligen Präsidenten Ronald Reagan und seiner Frau Nancy versteigert. Darunter fanden sich auch äusserst kuriose Dinge.

Kuriose Hinterlassenschaft: Stiefel aus Froschhaut und Straussenleder mit dem Amtssiegel des US-Präsidenten. (Video: Tamedia/AFP/Getty)

Bewunderer des früheren US-Präsidenten Ronald Reagan haben bei einer Auktion tief in die Tasche gegriffen. Die Versteigerung persönlicher Gegenstände von Ronald und Nancy Reagan brachte am Donnerstag in New York rund sechs Millionen Dollar ein - drei Mal so viel wie vom Auktionshaus Christie's erwartet. Einträglichster Einzelposten war ein Ring, dessen Wert auf 8000 Dollar geschätzt worden war, der dann aber für 320'000 Dollar unter den Hammer kam. Auf dem Schmuckstück von Nancy Reagan sind Diamanten, Saphire und Rubine in Form einer US-Flagge angeordnet.

Ein Stück der Berliner Mauer mit Reagans Autogramm ging für 277'000 Dollar weg, ein Gemälde von Frank Sinatra fand für 233'000 Dollar einen Abnehmer, und für ein Paar Cowboystiefel aus Straussenleder und Froschhaut mit dem Amtssiegel des US-Präsidenten wurden 200'000 Dollar bezahlt.

Reagan gilt vielen Konservativen in den USA als einer der grossen Präsidenten, in den vergangenen Jahren gab es eine regelrechte Reagan-Nostalgie. Bei der Auktion kamen mehrere hundert Gegenstände unter den Hammer, die zumeist auf dem Weissen Haus der Reagan-Ära oder aus der Residenz der Reagans im kalifornischen Bel Air stammten. Reagan war 2004 gestorben.

AFP/pan

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch