Zum Hauptinhalt springen

Menschenmasse bedroht Basler Polizisten

Fünf Beamte sind beim Tinguely-Brunnen von über 200 Personen bedroht, beschimpft und mit Flaschen beworfen worden.

Tatort Tinguely-Brunnen: Basler Beamten mussten sich gegen Angreifer zur Wehr setzen. (Archiv)
Tatort Tinguely-Brunnen: Basler Beamten mussten sich gegen Angreifer zur Wehr setzen. (Archiv)
Google Streetview

Die Polizisten wehrten sich in der Nacht auf Sonntag mit Pfefferspray gegen die vorwiegend jugendlichen Angreifer. Die fünf Beamten blieben unverletzt, wie das Basler Sicherheitsdepartement in einer Mitteilung schreibt. Sie seien beim Tinguely-Brunnen von über 200 vorwiegend jungen Zaungästen heftig beschimpft, bedroht und mit Flaschen beworfen worden.

Dem Vorfall vorangegangen war eine Schlägerei zwischen mehreren Personen. Drei junge betrunkene Männer im Alter von 16, 17 und 21 Jahren waren vorübergehend in Polizeigewahrsam genommen worden.

SDA/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch