Zum Hauptinhalt springen

Stars & Styles: Plant Fergie einen zweiten Nipplegate?

Heute auf dem Boulevard: +++ Jennifer Lopez schaut den Super Bowl mit den Obamas +++ Paris Hilton fährt Deutsche Bahn +++ Piero Esteriore wird wieder Vater +++

Ein Millionenpublikum wird am Sonntag den Super Bowl am TV verfolgen. Im Finale der National Football League (NFL) in Texas stehen sich die Green Bay Packers und die Pittsburgh Steelers gegenüber. Mit Spannung erwartet wird auch die gigantische Halbzeitshow. Diesjährige musikalische Stargäste sind die «Black Eyed Peas». Ob sich das für die Organisatoren rächt?
Ein Millionenpublikum wird am Sonntag den Super Bowl am TV verfolgen. Im Finale der National Football League (NFL) in Texas stehen sich die Green Bay Packers und die Pittsburgh Steelers gegenüber. Mit Spannung erwartet wird auch die gigantische Halbzeitshow. Diesjährige musikalische Stargäste sind die «Black Eyed Peas». Ob sich das für die Organisatoren rächt?
Reuters
Um ihren Sekt in Dosen zu verkaufen, tingelt das It-Girl Paris Hilton momentan durch Deutschland. Gestern posierte sie öffentlichkeitswirksam in der Frankfurter Börse. Und wie immer, wenn es etwas Geld zu scheffeln gibt, zeigt sich die berühmte Blondine plötzlich wahnsinnig interessiert an Land und Gepflogenheiten...
Um ihren Sekt in Dosen zu verkaufen, tingelt das It-Girl Paris Hilton momentan durch Deutschland. Gestern posierte sie öffentlichkeitswirksam in der Frankfurter Börse. Und wie immer, wenn es etwas Geld zu scheffeln gibt, zeigt sich die berühmte Blondine plötzlich wahnsinnig interessiert an Land und Gepflogenheiten...
Reuters
Sie wolle sich über das umstrittene Milliardenprojekt Stuttgart 21 informieren, teilte ihre PR-Agentur mit. Dafür will Hilton sogar die Anreise aus Frankfurt mit der Deutschen Bahn bewerkstelligen – natürlich fährt sie 1. Klasse. Etwas glaubwürdiger äusserte sich Hilton laut Welt.de dafür über ihr Leben: «Es ist nie normal. Mal habe ich Foto-Shootings, mal nehme ich Stücke für ein Musikalbum auf, mal reise ich um die Welt. Aber immer mache ich Business.»
Sie wolle sich über das umstrittene Milliardenprojekt Stuttgart 21 informieren, teilte ihre PR-Agentur mit. Dafür will Hilton sogar die Anreise aus Frankfurt mit der Deutschen Bahn bewerkstelligen – natürlich fährt sie 1. Klasse. Etwas glaubwürdiger äusserte sich Hilton laut Welt.de dafür über ihr Leben: «Es ist nie normal. Mal habe ich Foto-Shootings, mal nehme ich Stücke für ein Musikalbum auf, mal reise ich um die Welt. Aber immer mache ich Business.»
Reuters
1 / 3

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch