Zum Hauptinhalt springen

Stars & Styles: Kronprinzessin Victorias historischer Auftritt

Heute auf dem Boulevard: +++ Chris Brown steckt in Schwierigkeiten +++ Prinzessin Victoria setzt sich für Homosexuelle ein +++ Heinos Hannelore mag ihren Gatten als Rocker +++

Die schwedische Kronprinzessin Victoria hat mit einem historischen Auftritt bei einer Preisverleihung für Homosexuelle Schlagzeilen gemacht. Es sei «eine echte Freude für mich, hier zu sein», sagte Victoria, als sie den Preis «Schwuler des Jahres» an den Autor Jonas Gardell überreichte. Er wurde für sein Buch und seine TV-Serie «Niemals ohne Handschuhe Tränen trocknen» ausgezeichnet, die den Umgang mit schwulen Männern nach Beginn der Aids-Epidemie in den 80er-Jahren zum Thema haben.
Die schwedische Kronprinzessin Victoria hat mit einem historischen Auftritt bei einer Preisverleihung für Homosexuelle Schlagzeilen gemacht. Es sei «eine echte Freude für mich, hier zu sein», sagte Victoria, als sie den Preis «Schwuler des Jahres» an den Autor Jonas Gardell überreichte. Er wurde für sein Buch und seine TV-Serie «Niemals ohne Handschuhe Tränen trocknen» ausgezeichnet, die den Umgang mit schwulen Männern nach Beginn der Aids-Epidemie in den 80er-Jahren zum Thema haben.
Leif Jansson, Keystone
Hannelore, Ehefrau von Volksmusik-Star Heino, ist begeistert vom neuen Auftreten ihres Gatten. «Mein Heino ist eine richtig coole Sau geworden», schwärmte sie in der «Bild»-Zeitung. «Und ich bin jetzt eine echte Rock-Oma. Mein Heino ist einfach die Härte!» Bei Heinos neuem Outfit habe sie mitgeholfen: «Ich habe ihm enge Jeans, spitze Schuhe und eine Lederjacke mit Nieten gekauft. Dazu Totenkopf-Ringe mit Glitzersteinen.»
Hannelore, Ehefrau von Volksmusik-Star Heino, ist begeistert vom neuen Auftreten ihres Gatten. «Mein Heino ist eine richtig coole Sau geworden», schwärmte sie in der «Bild»-Zeitung. «Und ich bin jetzt eine echte Rock-Oma. Mein Heino ist einfach die Härte!» Bei Heinos neuem Outfit habe sie mitgeholfen: «Ich habe ihm enge Jeans, spitze Schuhe und eine Lederjacke mit Nieten gekauft. Dazu Totenkopf-Ringe mit Glitzersteinen.»
Paul Zinken, Keystone
Allerdings war Brown Ende Januar wieder aufgefallen – wegen eines Streits mit dem Sängerkollegen Frank Ocean. Dabei ging es um einen Parkplatz. Ocean hatte zu Protokoll gegeben, Brown habe sogar gedroht, ihn zu erschiessen. Ausserdem sei er von diesem als «Faggot» (despektierlicher Ausdruck für Schwule) beschimpft worden.
Allerdings war Brown Ende Januar wieder aufgefallen – wegen eines Streits mit dem Sängerkollegen Frank Ocean. Dabei ging es um einen Parkplatz. Ocean hatte zu Protokoll gegeben, Brown habe sogar gedroht, ihn zu erschiessen. Ausserdem sei er von diesem als «Faggot» (despektierlicher Ausdruck für Schwule) beschimpft worden.
Matt Sayles, Keystone
1 / 11

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch