Zum Hauptinhalt springen

Stars & Styles: Charlie Sheen und sein Gewehr

Heute auf dem Boulevard: +++ Kristen Stewart hält sich bedeckt +++ Jermaine Jackson will seinen Namen ändern +++ Jenny McCarthy zum siebten Mal im «Playboy» +++ Daniela Katzenberger war mal ein Mann +++

Charlie Sheen hat wieder mal Probleme mit dem Gesetz, wie Tmz.com erfahren hat. «Ich werde seinen Kopf mit meiner Super 90 wegpusten», schrieb der Schauspieler über einen ehemaligen Weggefährten in einer Nachricht an einen gemeinsamen Freund. Das Gewehr Benelli M4 Super 90 wird auch von der US-Armee benutzt. Über die Hintergründe der Anzeige wurde nichts bekannt.
Charlie Sheen hat wieder mal Probleme mit dem Gesetz, wie Tmz.com erfahren hat. «Ich werde seinen Kopf mit meiner Super 90 wegpusten», schrieb der Schauspieler über einen ehemaligen Weggefährten in einer Nachricht an einen gemeinsamen Freund. Das Gewehr Benelli M4 Super 90 wird auch von der US-Armee benutzt. Über die Hintergründe der Anzeige wurde nichts bekannt.
Reuters
Kristen Stewart wollte in der «Today»-Show auf NBC ihr Liebescomeback nicht bestätigen. Der Frage der Moderatorin nach Robert Pattinson wich sie geschickt aus: «Ich lasse die Leute einfach den Film schauen, für den sie unser Leben halten. Lass sie raten, sage ich immer.»
Kristen Stewart wollte in der «Today»-Show auf NBC ihr Liebescomeback nicht bestätigen. Der Frage der Moderatorin nach Robert Pattinson wich sie geschickt aus: «Ich lasse die Leute einfach den Film schauen, für den sie unser Leben halten. Lass sie raten, sage ich immer.»
Reuters
Jenny McCarthy traut sich ohne Unterwäsche in die Kirche. «Ich mag es, wenn meine Pobacken auf der Kirchenbank quietschen», verriet sie dem Magazin «Playboy» laut einem Vorabbericht von Donnerstag. McCarthy ist in der Dezember-Ausgabe des Heftes zum siebten Mal auf der Titelseite. McCarthy sagte weiter, heute, im Alter von 40 Jahren, fühle sie sich erotischer als bei ihrem ersten Fotoshooting. Sie scheue sich nicht mehr davor, sich nackt ablichten zu lassen, und sie werde auch besser im Bett.
Jenny McCarthy traut sich ohne Unterwäsche in die Kirche. «Ich mag es, wenn meine Pobacken auf der Kirchenbank quietschen», verriet sie dem Magazin «Playboy» laut einem Vorabbericht von Donnerstag. McCarthy ist in der Dezember-Ausgabe des Heftes zum siebten Mal auf der Titelseite. McCarthy sagte weiter, heute, im Alter von 40 Jahren, fühle sie sich erotischer als bei ihrem ersten Fotoshooting. Sie scheue sich nicht mehr davor, sich nackt ablichten zu lassen, und sie werde auch besser im Bett.
Reuters
1 / 10

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch